zum Hauptinhalt

Politik: Philippinen: Waffenruhe mit Moslems vereinbart

Die philippinische Regierung und die Rebellen der Islamischen Befreiungsfront Moro (MILF) haben sich verpflichtet, nicht mehr gegeneinander zu kämpfen. Das Abkommen stellt einen wichtigen Schritt zur Beendigung der seit Jahrzehnten andauernden Kämpfe im Süden des Landes dar.

Die philippinische Regierung und die Rebellen der Islamischen Befreiungsfront Moro (MILF) haben sich verpflichtet, nicht mehr gegeneinander zu kämpfen. Das Abkommen stellt einen wichtigen Schritt zur Beendigung der seit Jahrzehnten andauernden Kämpfe im Süden des Landes dar. Nach zweiwöchigen Verhandlungen unterschrieben Rebellen und Regierungsvertreter am Dienstag einen Vertrag, der einen langfristigen Waffenstillstand garantieren soll. "Wir glauben, dass das der Durchbruch ist", meinte MILF-Verhandlungsführer Murad Ebrahim. Auch die Regierungsvertreter zeigten sich zuversichtlich, dass die Waffen schweigen werden.

mkb

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false