SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil : "Die Agenda-2010-Debatte langweilt mich"

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil kritisiert die Hartz-IV-Debatte seiner eigenen Partei. Es würden andere Herausforderungen warten als im Jahr 2003, als die Agenda beschlossen wurde.

Lars Klingbeil ist seit dem 8. Dezember 2017 SPD-Generalsekretär. Klingbeil gehört zum Seeheimer Kreis der SPD.
Lars Klingbeil ist seit dem 8. Dezember 2017 SPD-Generalsekretär. Klingbeil gehört zum Seeheimer Kreis der SPD.Foto: Mike Wolff

SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil hat die Hartz-IV-Debatte in seiner eigenen Partei kritisiert. „Die Agenda-2010-Debatte langweilt mich“, sagte Klingbeil dem Tagesspiegel im Interview. Heute würden andere Herausforderungen warten als im Jahr 2003, als die Agenda beschlossen wurde. Es gebe viel weniger Arbeitslose als damals und große Herausforderungen durch die Digitalisierung.

„Es hilft niemandem, wenn wir jetzt darüber diskutieren, was 2003 falsch lief und was nicht“, meinte der SPD-Politiker. Er wolle, “dass die SPD in Richtung Zukunft diskutiert und ihre Arbeits- und Sozialpolitik auf neue Herausforderungen ausrichtet“. Am Schluss der Debatte Ende des Jahres 2019 werde „etwas Neues stehen, etwas anderes als Hartz IV“.

Mehr zum Thema

Das Interview mit Lars Klingbeil können Sie in der Montagsausgabe des Tagesspiegels lesen.

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!