zum Hauptinhalt

STASI-BESETZUNG 1989: Heute vor 19 Jahren wurde die Potsdamer Stasi-Zentrale besetzt

Die Mauer ist gefallen, das System erlahmt: Heute vor 19 Jahren haben sich hunderte Potsdamer in der Hegelallee versammelt, um die Zentrale der Bezirksbehörde der DDR-Staatssicherheit in der Hegelallee zu besetzen. Wie Augenzeugen des Tages berichten, durften gegen 12.

Die Mauer ist gefallen, das System erlahmt: Heute vor 19 Jahren haben sich hunderte Potsdamer in der Hegelallee versammelt, um die Zentrale der Bezirksbehörde der DDR-Staatssicherheit in der Hegelallee zu besetzen. Wie Augenzeugen des Tages berichten, durften gegen 12.30 Uhr nicht nur die ursprünglich ausgehandelten zehn Vertreter, sondern die inzwischen eingetroffenen hundert Bürger den gefürchteten Komplex betreten, der heute als Verwaltungsgebäude der Stadt genutzt wird. Zu der Aktion hatten der Sprecherrat des Neuen Forums, darunter Detlef Kaminski, aufgerufen, damit Aktenvernichtungen verhindert werden. Die Brandenburgischen Neuesten Nachrichten veröffentlichten aus diesem Anlass am 6. Dezember 1989 ein Interview mit Dieter Weißenbach, stellvertretender Leiter der Stasi-Bezirksbehörde sowie Abteilungsleiter Peter Gericke. Beide sagten, sie würden ein reines Gewissen für sich in Anspruch nehmen.

Zur Startseite