zum Hauptinhalt
Ein Polizeiwagen.
© dpa

Polizeibericht aus Potsdam: Tankstelle ausgeraubt

Zwei unbekannte Täter haben eine Tankstelle in der Großbeerenstraße überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Von Sarah Kugler

Babelsberg - Eine Tankstelle in der Großbeerenstraße ist am späten Dienstagabend ausgeraubt worden. Gegen 22 Uhr betraten zwei bislang unbekannte maskierte Männer die Tankstelle, in der sich zu dieser Zeit drei Personen aufhielten. Einer der Täter forderte unter Vorhalten eines pistolenähnlichen Gegenstandes  Bargeld, das ein Mitarbeiter in einen Rucksack werfen musste. Währenddessen packte der zweite Täter mehrere Flaschen Alkohol ein. Anschließend flüchteten beide zu Fuß in Richtung Jagdhausstraße. Ob sie dann weiter zu Fuß flüchteten oder mit einem PKW ist unbekannt.

Trotz sofort eingeleiteter Suchmaßnahmen, auch mit Unterstützung des Polizeihubschraubers, konnten die Täter bisher nicht gefasst werden. Deswegen bittet die Polizei Zeugen um Mithilfe. 

Der Täter mit der vermeintlichen Waffe sprach akzentfrei deutsch, ist etwa 1,85 bis 1,90 Meter groß und korpulent. Er trug zum Tatzeitpunkt einen blauen Pullover und schwarz-graue Turnschuhe. Außerdem führte einen schwarzen Adidas-Rucksack mit sich und war mit einem Wollschal maskiert. 

Der zweite Täter ist etwa 1,70 Meter groß und eher schmal. Zur Tatzeit trug er eine dunkelgraue Strickjacke, einen schwarzen Kapuzenpullover und war mit einem Tuch maskiert. Außerdem führte eine schwarze Adidas-Umhängetasche mit sich. 

Angaben zu den Gesuchten oder auch zu auffälligen Fahrzeugen nimmt die Polizei unter Tel.: (0331) 550 80 entgegen.

Zur Startseite