zum Hauptinhalt
Die Täter konnten noch nicht gefasst werden (Symbolbild).
© Sebastian Gabsch

Am S-Bahnhof Teltow: Unbekannter sticht auf 22-Jährigen ein

Das Opfer erlitt keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Der Täter konnte nicht gefasst werden. Zuvor waren zwei Gruppen in Streit geraten.

Teltow - Ein Unbekannter hat in der Nacht zum Sonntag im Bereich des S-Bahnhofs Teltow mit einem Messer auf einen 22-Jährigen eingestochen und dessen Handy gestohlen. Wie die Polizeidirektion West am Sonntag mitteilte, erlitt das Opfer oberflächliche, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen.

Der Täter gehörte zu einer dreiköpfigen Gruppe, die in ein Uber-Taxi steigen wollte, aus dem eine ebenfalls dreiköpfige Gruppe ausgestiegen war. Dabei kam es zum Streit. Ein 21-Jähriger aus der Gruppe, die aus dem Auto ausgestiegen war, wurde zudem mit Reizgas gesprüht. Er wurde leicht verletzt.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Die Verdächtigen machten sich erst zu Fuß davon, dann laut Polizei mit einem schwarzen Auto in Richtung Stahnsdorf. 20 Einsatzkräfte fahndeten noch in der Nacht nach den Tätern, allerdings ohne Erfolg. Die Ermittlungen dauern an. Der Vorfall hatte sich gegen 3 Uhr am Sonntagmorgen ereignet.

Zur Startseite