zum Hauptinhalt
Fünf Norweger für Viktoria. Das kommt auch bei den Spielern des Berliner Drittligisten gut an.
© privat
Tagesspiegel Plus

„Der Fußball ist ehrlicher“: Wie fünf Norweger sich in Viktoria Berlin verliebten

Im November 2015 sahen sie das erste Mal ein Spiel des heutigen Drittligisten Viktoria Berlin. Noch am selben Tag gründeten die Freunde einen Fanklub.

Von Luca Füllgraf

Eigentlich haben sie den Verein nur durch Zufall online entdeckt. Die fünf Freunde waren in Berlin, um ein Heimspiel vom 1. FC Union in der Alten Försterei zu sehen. Am nächsten Tag saßen sie verkatert am Potsdamer Platz, damals im Herbst 2015. Das Internet im europäischen Ausland war noch teuer, aber das Guthaben auf dem Handy reichte gerade noch, um die Bahnverbindung ins unbekannte Lichterfelde zu finden.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden