• Fünf-Satz-Sieg bei den French Open: Alexander Zverev kämpft sich in die zweite Runde

Fünf-Satz-Sieg bei den French Open : Alexander Zverev kämpft sich in die zweite Runde

Nach einer 2:0-Satzführung verliert die deutsche Nummer eins, Alexander Zverev, den Faden, rettet sich aber in die zweite Runde der French Open.

Umkämpft. Alexander Zverev hat sich in die zweite Runde der French Open gebissen.
Umkämpft. Alexander Zverev hat sich in die zweite Runde der French Open gebissen.Foto: Reuters/Hartmann

Alexander Zverev ist mit einem schwer erkämpften Fünf-Satz-Sieg in die zweite Runde der French Open eingezogen. Bei dem Grand-Slam-Tennisturnier in Paris bezwang Zverev am Dienstag den Australier John Millman 7:6 (7:4), 6:3, 2:6, 6:7 (5:7), 6:3. Nach 4:08 Stunden nutzte der 22 Jahre alte Hamburger seinen ersten Matchball. Im Kampf um den Einzug in die dritte Runde trifft Zverev jetzt auf den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer. Vor Zverev hatten schon dessen Davis-Cup-Kollegen Jan-Lennard Struff und Philipp Kohlschreiber sowie Qualifikant Yannick Maden und Lucky Loser Oscar Otte die zweite Runde der Sandplatz-Veranstaltung erreicht.

Bei den Frauen war zuvor war nach dem Erstrunden-Ausscheiden von sowohl Angelique Kerber als auch Julia Görges auch Mona Barthel gescheitert. Von anfangs sieben deutschen Tennis-Frauen haben es nur zwei in die zweite Runde der French Open geschafft. Barthel verlor am Dienstag gegen die Französin Caroline Garcia 2:6, 4:6. Die 28-Jährige aus Neumünster schied damit als fünfte Deutsche nach Angelique Kerber, Julia Görges, Antonia Lottner und Tatjana Maria bei dem Sandplatz-Turnier in Paris aus. Andrea Petkovic und Laura Siegemund dagegen hatten ihre Erstrunden-Partien gewonnen. (dpa)

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen 4 Wochen Tagesspiegel Plus!