zum Hauptinhalt
Der Mann im Mittelpunkt. Kawhi Leonard führte die Toronto Raptors ins Conference Final des Ostens.

© dpa

Blazers gewinnen Spiel sieben in Denver: Leonard wirft Toronto mit der Schlusssirene ins Halbfinale

Die Entscheidungsspiele in Denver und Toronto waren an Dramatik kaum zu überbieten. Kawhi Leonard wurde für die Raptors zum Helden.

Kawhi Leonard hat die Toronto Raptors mit einem verwandelten Wurf zur Schlusssirene ins Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen NBA geführt. Die Kanadier gewannen am Sonntag (Ortszeit) das entscheidende siebte Spiel in der Viertelfinalserie gegen die Philadelphia 76ers 92:90 (44:40). Leonards siegbringender Wurf sprang ganze vier Mal auf dem Ring hin und her, bevor er schließlich im Korb landete. Der 27-Jährige war mit 41 Punkten der überragende Akteur im Spiel und der entscheidende Spieler der Serie. Bei den Sixers überzeugte Joel Embiid mit 21 Punkten und elf Rebounds. In der Best-of-Seven-Serie konnten sich die Raptors am Ende mit 4:3 nach Spielen durchsetzen. Auf Philadelphia wartete dagegen ein Sommer der Ungewissheit. Noch ist unklar, welche Star-Spieler die 76ers behalten können. Der Kader könnte zu teuer werden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Im Halbfinale trifft Toronto auf die an Nummer eins gesetzten Milwaukee Bucks. Das Team aus Wisconsin besiegte im Viertelfinale Eastern-Conference-Rivale Boston Celtics und Nationalspieler Daniel Theis mit 4:1. Spiel eins ist für Mittwoch in Milwaukee angesetzt.

In der Western Conference konnten sich die Portland Trail Blazers mit 100:96 (39:48) bei den Denver Nuggets durchsetzen. Portlands C.J. McCollum war mit 37 Punkten der Matchwinner im siebten Spiel der Viertelfinalserie. Denvers Nikola Jokic (29 Punkte/13 Rebounds/9 Assists) zeigte ein weitere starke Leistung in der Niederlage. In der ersten Halbzeit lagen die Blazers zwischenzeitlich mit 17 Punkten hinten, kämpften sich dank guter Defense und klugen Entscheidungen von McCollum aber zurück ins Spiel.

Im Halbfinale, in dem Portland erstmals wieder seit 2000 steht, wartet der Titelverteidiger auf die Trail Blazers. Die Golden State Warriors besiegten im Viertelfinale die Houston Rockets mit 4:2 nach Spielen. Portland muss im ersten Spiel am Dienstag im kalifornischen Oakland antreten. (dpa)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false