Urban Media : Neues Vermarktungsmandat: Tagesspiegel-Digitaltochter Urban Media vermarktet ab sofort radio.de

Urban Media vermarktet seit dem 16.01.2018 radio.de, das deutsche Web-Angebot des internationalen Radio-Aggregators radio.net und baut damit sein Qualitäts-Portfolio weiter aus. 

Der Vermarktungsauftrag umfasst die stationäre Webseite von radio.de, der führenden Radioplattform Deutschlands.

„Mit radio.de, dem Marktführer unter den deutschen Radioportalen, können wir unseren Anzeigenkunden noch vielfältigere Werbemöglichkeiten und hohe Reichweite in verschiedenen Segmenten bieten. Dazu zählen das Targeting auf alle gängigen Musikrichtungen sowie Themenbereiche wie Nachrichten, Kultur und Sport, “, sagt Sven Heller, Geschäftsführer der Urban Media GmbH. „Das Targeting auf spezielle Regionen zahlt darüber hinaus voll auf unsere erfolgreiche Strategie ein, urbane Zielgruppen

zu bündeln.“

Bernhard Bahners; Geschäftsführer der radio.de GmbH: „Mit Urban Media haben wir einen Partner, der uns auch in Zeiten von Programmatic Advertising einen echten Mehrwert bringt. Die technische Infrastruktur mit Header Bidding und einer Vielzahl angeschlossener SSPs hat uns ebenso überzeugt wie die Erfahrungen im Direktgeschäft. Wir sind überzeugt, dass Urban Media unser Angebot angemessen am Markt platzieren und die Umsatzpotenziale, die unsere Seite bietet, heben kann.“

 

Über radio.de

Die radio.de GmbH ist der Betreiber des internationalen Service radio.net, sowie der nationalen Services radio.de, radio.at, radio.fr, radio.es, radio.pt, radio.it, radio.pl, radio.se und radio.dk.

Nach dem erfolgreichen Start von radio.de 2007 begann 2008 die europaweite Expansion, die 2015 mit dem Launch der internationalen Marke radio.net auch außerhalb von Europa fortgesetzt wurde.

Der Service bietet mit nur einem Klick Zugriff auf mehr als 30.000 nationale und internationale Sender, Webradios und Podcasts. Auch unterwegs ist immer der passende Sender mit dabei – die kostenlose App ist für iOS- sowie Android-Smartphones und -Tablets, Apples tvOS, als Alexa Skill und für die Fire-TV Plattform erhältlich.

Nutzer finden mit dem Radioplayer sowohl rein internetbasierte Sender als auch die Online-Streams bekannter UKW-Stationen. Neben redaktionellen und persönlichen Hör-Tipps lassen sich die Sender nach Beliebtheit, Musikrichtung, Thema, Stadt, Land oder Sprache sortieren.

radio.de ist mit 31 Millionen Website- und Mobile-Visits im Dezember 2017 laut IVW die größte Radioplattform Deutschlands.

 

Über Urban Media

In der Tagesspiegel-Digitaltochter Urban Media GmbH sind alle digitalen Vermarktungsaktivitäten der Tagesspiegel-Gruppe gebündelt. Mit einer Gesamtreichweite von 4,97 Mio. Unique Usern (AGOF digital facts 2017-11, Einzelmonat, Gesamtbevölkerung ab 14 J.) und einer Gesamtreichweite von 289 Mio. PIs (IVW 2017/10) zählt das Netzwerk mit zu den wichtigen Online-Vermarktern in Deutschland. Das Portfolio umfasst die stationären und mobilen Angebote hochkarätiger Medienbrands in den Bereichen Politik, News und Kultur: Websites wie Tagesspiegel.de, PNN.de, Cicero.de, monopol-magazin.de, Freitag.de und weltkunst.de informieren Entscheider über alle aktuellen und relevanten Themen. Zum Portfolio gehören außerdem Doodle.de, serienjunkies.de und twoticktes.de. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Angebot Berliner Websites mit den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG), dem Verkehrsverbund Berlin Brandenburg (VBB) sowie beiden Berliner Flughäfen (FBB).

Kontakt

Unternehmenskommunikation
Leitung
Sandra Friedrich
Telefon:
030 29021 - 15527
E-Mail: sandra.friedrich@tagesspiegel.de


PR-Referentin
Merlind Gruen
Telefon:
030 29021 - 11020
E-Mail: merlind.gruen@tagesspiegel.de

Der Tagesspiegel ist das Leitmedium der Hauptstadt. Er hat die höchste verkaufte Auflage aller Zeitungen in der Hauptstadtregion mit seit über zehn Jahren wachsendem Marktanteil. Der Tagesspiegel zählt zu den meistzitierten Zeitungen Deutschlands und erreicht mehr Hauptstadt-Politikentscheider als alle überregionalen Abozeitungen zusammen. 

Der Tagesspiegel verzeichnet in den letzten IVW-Erhebungen mit einem leichten Wachstum der verkauften Auflage eine der besten Auflagenentwicklungen aller deutschen Zeitungen. (Quelle: IVW) Redaktion und Verlag werden kontinuierlich erweitert, um den Herausforderungen des Medienmarktes mit Innovationen zu begegnen. 

Der Tagesspiegel gehört – wie die Zeit, das Handelsblatt und die Wirtschaftswoche zur DvH Medien GmbH von Dieter von Holtzbrinck.