zum Hauptinhalt
Was ist das Haus wert? Das will der Fiskus für die neue Grunderwerbsteuer genau wissen.
© Foto: PantherMedia/Andriy Popov
Tagesspiegel Plus

Bloß nicht verzweifeln: Die neue Grundsteuer – was man braucht und wie es geht

Wer eine Wohnung, ein Haus oder ein Grundstück hat, muss dem Fiskus dazu für die neue Grundsteuer alles verraten. Tipps für alle, die an „Elster“-Formularen verzweifeln.

| Update:

Bis Ende Oktober ist noch Zeit. Spätestens dann müssen alle Eigentümer einer Wohnung, eines Grundstücks oder eines Hauses geliefert haben – alle Daten zu ihrem Grundbesitz müssen beim Finanzamt eingegangen sein. Klingt einfach, jedenfalls auf den Websites der zuständigen Ministerien. In der Praxis kann der eigentlich dafür geebnete Weg, über das Portal „Elster“, willige Steuerbürger in die Verzweiflung treiben. Diese Erfahrung machte ich selbst jedenfalls, als ich unerschrocken meinen Lieben erklärte: „Ich mache das schon für Euch!“ Ich wusste nicht, was ich tat – und erst recht nicht, was auf mich zukam.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden