zum Hauptinhalt

Wirtschaft: Ölpreis: Wieder leichter Anstieg

Spekulationen über bevorstehende Förderkürzungen lassen den Preis für Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) steigen. Ein Barrel (159 Liter) OPEC-Öl habe am Donnerstag 23,25 Dollar gekostet, teilte das Sekretariat des Kartells am Freitag in Wien mit.

Spekulationen über bevorstehende Förderkürzungen lassen den Preis für Öl der Organisation Erdöl exportierender Länder (OPEC) steigen. Ein Barrel (159 Liter) OPEC-Öl habe am Donnerstag 23,25 Dollar gekostet, teilte das Sekretariat des Kartells am Freitag in Wien mit. In der Vorwoche hatte der OPEC-Ölpreis im Durchschnitt noch 21,61 Dollar betragen. Rohöl der Marke Brent stieg am Freitag im Londoner Vormittagshandel um 1,3 Prozent auf 25,67 Dollar je Barrel. Der ehemalige OPEC-Generalsekretär Rilwanu Lukman sagte nach einem Bericht der Wirtschaftsnachrichtenagentur Bloomberg vom Freitag, die Gruppe habe sich darauf verständigt, die Ölförderung zu verringern. Die OPEC-Ölminister wollen am 17. Januar in Wien über die Förderpolitik beraten.

Zur Startseite