Hochschule : EU will Europäischen Studentenausweis einführen

Die Europäische Kommission will einen europäischen Studentenausweis einführen. Das soll den Hochschulwechsel innerhalb Europas erleichtern.

Mit einem europäischen Studierendenausweis könnte der Uniwechsel in Europa erleichtert werden.
Mit einem europäischen Studierendenausweis könnte der Uniwechsel in Europa erleichtert werden.Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Die Europäische Kommission will einen europäischen Studentenausweis einführen. Dadurch sollen der Verwaltungsaufwand und die Kosten für Studierende bei Auslandssemestern gesenkt werden, teilte die Kommission am Dienstag in Brüssel mit. Der Ausweis soll bis 2021 eingeführt werden und die Mobilität der Studierenden fördern

Dieser Schritt ist eine von mehreren Initiativen, die EU-Bildungskommissar Tibor Navracsics vorstellte. Sie sollen dazu beitragen, bis 2025 einen „Europäischen Bildungsraum“ zu schaffen. „Bildung, Kultur und Jugendpolitik spielen eine zentrale Rolle beim Aufbau eines belastbaren, wettbewerbsfähigen und kohärenten Europas für die Zukunft“, sagte Navracsics. Der allgemeinen und beruflichen Bildung, der Jugend und der Kultur müssten auf EU-Ebene mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden.

Die EU-Kommission will den Angaben zufolge die gegenseitige Anerkennung von Abschlüssen und Lernzeiten im Ausland erleichtern. Zudem sei geplant, die frühkindliche Bildung und das Erlernen von Fremdsprachen zu fördern. Eine neue Jugendstrategie werde die Kontakte und den Dialog der EU mit jungen Menschen verbessern. Zudem kündigte die Kommission eine neue europäische Kulturagenda an. Ziel sei es, den Kultur- und Kreativbereich besser zu unterstützen. (KNA)

Twitter

Folgen Sie unserer Wissen und Forschen Redaktion auf Twitter: 

3 Kommentare

Neuester Kommentar