zum Hauptinhalt

Berlin: 560 gemeldete Fälle

Bei den 560 gemeldeten Gewaltvorfällen im Schuljahr 2003/04 handelte es sich um folgende Delikte: 96 Bedrohungen, zehn Beleidigungen, vier Erpressungen, 183 Körperverletzungen, 182 gefährliche Körperverletzungen, 24 Raubtaten, 39 Fälle von Rechtsextremismus und Antisemitismus, 11 Sachbeschädigungen, 11 sonstige Fälle. EINSATZ VON WAFFEN In 63 Fällen wurden Waffen oder „waffenartige Gegenstände“ eingesetzt.

Bei den 560 gemeldeten Gewaltvorfällen im Schuljahr 2003/04 handelte es sich um folgende Delikte: 96 Bedrohungen, zehn Beleidigungen, vier Erpressungen, 183 Körperverletzungen, 182 gefährliche Körperverletzungen, 24 Raubtaten, 39 Fälle von Rechtsextremismus und Antisemitismus, 11 Sachbeschädigungen, 11 sonstige Fälle.

EINSATZ VON WAFFEN

In 63 Fällen wurden Waffen oder „waffenartige Gegenstände“ eingesetzt. 38 Mal spielten Messer eine Rolle, acht Mal Pistolen. Die Fälle ereigneten sich vor allem in Grundschulen (15), Hauptschulen (12), Sonderschulen (14) und Gesamtschulen (10). Tsp

-

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false