zum Hauptinhalt
Zwei Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ klebten sich am Donnerstag an einem Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren fest. Mitarbeiter des Museums lösten die Hände der beiden Frauen von dem Bild.
© Fritz Engel/Archiv Agentur Zenit
Tagesspiegel Plus

Aktivisten beschädigen Gemälde in Berlin: „Es bringt den Klimaschutz nicht weiter“

Nach einer Protestaktion der „Letzten Generation“ in der Berliner Gemäldegalerie spricht Direktorin Dagmar Hirschfelder über den Schaden am Kunstwerk und die Reaktion des Museums.

Von Nicola Kuhn

Zwei Klimaaktivisten der „Letzten Generation“ hatten sich am vergangenen Donnerstag an einem Gemälde von Lucas Cranach dem Älteren in der Berliner Gemäldegalerie festgeklebt. Dagmar Hirschfelder, Direktorin der Gemäldegalerie, erläutert im Gespräch, welche Schäden fürs Museum dabei entstanden – und warum solche Protestaktionen das „falsche Mittel“ seien.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden