zum Hauptinhalt
Seit fünf Jahren arbeitet Altenpflegerin Susan Schneider bei der Diakoniestation Lankwitz. Sie arbeite gerne an den Weihnachtstagen, der Umgang sei dann herzlicher.
© Diakonie-Station Lankwitz
Tagesspiegel Plus

Ambulante Pflege zu Weihnachten in Berlin: „Wir können die Einsamkeit nicht wegmachen“

Sechs bis acht Pflegebedürftige versorgt Altenpflegerin Susan Schneider an Heiligabend. Manchmal sind die Pflegekräfte der einzige Weihnachtsbesuch.

Seit fünf Jahren fährt Susan Schneider mit einem kleinen weißen Renault fast jeden Tag durch Lankwitz. Auf der Seitentür und der Motorhaube steht der Name ihres Arbeitgebers: Diakonie-Station Lankwitz. Auch zu Weihnachten dreht die gelernte Altenpflegerin ihre Runde und versorgt Pflegebedürftige ambulant zu Hause. Die Bescherung im Familienkreis feiert die 50-Jährige schon mittags – dann geht es zum Spätdienst. „Lankwitz liegt mir besonders am Herzen, schließlich wohne ich auch hier“, sagte sie im Vorgespräch für das Interview.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden