zum Hauptinhalt
Im April 2017 wurde vor der Rettungsstelle des Urban-Krankenhauses in Berlin-Kreuzberg ein Mann von der Polizei angeschossen.
© Paul Zinken/dpa
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Angriffe auf Pflegekräfte, Ärzte, Sanitäter: 8000 Einsätze – zu diesen Kliniken rückt Berlins Polizei am häufigsten aus

Die Berliner Rettungsstellen sind überlastet, die Beschäftigten in den Krankenhäusern leiden unter Personalnot, steigenden Patientenzahlen und Gewalt.

Seit Monaten sind Berlins Notaufnahmen wegen Personalmangel und steigenden Fallzahlen überlastet – nun zeigen Daten, die dem Tagesspiegel exklusiv vorliegen, wie sehr Kliniken zudem von Straftaten betroffen sind. Mehr als 8000 Mal im Jahr rücken Polizisten zum Einsatz in einem Krankenhaus aus. Das ergibt eine noch unveröffentlichte Antwort von Innenstaatssekretär Torsten Akmann (SPD) auf Frage des CDU-Rechtsexperten Alexander J. Herrmann.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden