zum Hauptinhalt
Nur einen schmalen Durchlass für Fußgänger lässt dieser Eckenparker.
© Jörn Hasselmann
Tagesspiegel Plus

Anzeige ist aus: 34.000 Hinweise auf Falschparker wanderten in Berlin in den Mülleimer

Wenn Bürger Falschparker melden, hat das fast keine Konsequenzen mehr. Die Polizei bearbeitet Hinweise seit dem zweiten Halbjahr 2021 kaum noch.

Die Berliner Polizei hat die Bearbeitung privater Anzeigen gegen Falschparker fast völlig eingestellt. Im vergangenen Jahr sind 34.000 angezeigte Fälle von der Behörde nicht verfolgt worden. Nach Tagesspiegel-Recherchen hat das Land Berlin damit auf Einnahmen aus Bußgeld in Höhe von mehreren hunderttausend Euro verzichtet.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden