zum Hauptinhalt
Im Grünen arbeiten: Auch um Gartenarbeiten oder Pflanzenzucht kümmern sich die Mitarbeiter:innen von Behinderten-Werkstätten.
© imago/Rupert Oberhäuser
Tagesspiegel Plus

Appell der Sozialsenatorin an die Bezirksämter: Sorgt für mehr Aufträge an Behindertenwerkstätten

Warum vergeben die Berliner Verwaltungen so wenige Aufträge an Inklusionsbetriebe und Werkstätten? Jetzt prüft Steglitz-Zehlendorf das Vergabeverfahren.

Am Montag schickte Berlins Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Katja Kipping (Linke), einen Appell an die Verwaltungen des Landes Berlin und alle Bezirksämter: Sie bat darum, öffentliche Aufträge bevorzugt an Inklusionsbetriebe, Blindenwerkstätten und anerkannte Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) zu vergeben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden