zum Hauptinhalt
Ein Geldautomat der Postbank-Filiale in Berlin-Köpenick wurde in den frühen Morgenstunden des 14. Januars gesprengt. Täter entkamen mit Beute.
© Kevin P. Hoffmann
Tagesspiegel Plus Exklusiv

Serie mit gesprengten Geldautomaten: Berliner Polizei vermutet mindestens zwei Banden

Berlin erlebt eine beispiellose Serie von Geldautomatensprengungen. In dem meisten Fällen machen die Täter keine Beute.

Betonbrocken und -bröckchen auf dem Boden verstreut, lose Kabel und verbogene Bleche an der Wand, an der Decke fehlen mehrere Platten: Besucher des Einkaufszentrums „Forum Köpenick“ konnten sich am vergangenen Wochenende persönlich ein Bild von dem Tatort machen, an dem Unbekannte in der Nacht zum Freitag einen Geldautomaten der örtlichen Postbank-Filiale gesprengt hatten.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden