Betreiber kann Kosten nicht mehr stemmen : Aus für Berliner Bierfestival

23 Jahre lang wurde das Internationale Bierfestival in Berlin gefeiert. Nun muss der Betreiber das Festival absagen.

750.000 Trinkfreudige besuchten jährlich das Bierfestival.
750.000 Trinkfreudige besuchten jährlich das Bierfestival.Foto: dpa

Das internationale Bierfestival in Friedrichshain wird künftig nicht mehr stattfinden. Das gaben die Veranstalter auf ihrer Homepage bekannt. „Nach sorgfältiger Prüfung aller relevanten Fakten haben wir uns entschlossen, es in Zukunft nicht mehr durchzuführen“, schrieben die Betreiber des Festivals.

Die Kosten für etwa Sicherheits- und Absperrmaßnahmen seien so gestiegen, dass man finanziell an seine Grenzen gekommen sei. Wenn man die Kosten auf die Standbetreiber umlege, könnten viele nicht mehr teilnehmen, was den Charakter eines kostenfreien, für alle zugänglichen Festivals verändern würde, so die Betreiber. „Wir bedauern diese Entscheidung sehr und möchten uns von Herzen für 23 Jahre Treue, Freude und Unterstützung bei euch bedanken. Auf euch!“ Zuletzt fand das Fest auf der Karl-Marx-Allee im August 2019 statt.

Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!