zum Hauptinhalt
Präzedenzfall: Die Gesobau-Wohnsiedlung am Schlosspark Schönhausen.

© promo / Grüner Kiez Pankow

Tagesspiegel Plus

Bezirk gegen „Handstreich“-Neubau: Pankow kritisiert „Instrumentalisierung“ von Flüchtlingen durch Gesobau

Die städtische Gesellschaft will am Schlosspark Schönhausen nachverdichten – über den Umweg des Sonderbaurechts. Die Bezirksverordneten weisen das per Beschluss zurück.

Von Christian Hönicke

Der Bezirk Pankow wehrt sich gegen die „handstreichartige“ Nachverdichtung am Schlosspark Schönhausen mit Neubauten für Geflüchtete. Einen entsprechenden Beschluss fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) am Mittwochabend auf einen Dringlichkeitsantrag von CDU, Linkspartei und Grünen.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden