Leute-Newsletter am Montag : „Kinder lesen Katzen vor” – Tierheim sucht Unterstützung

Alles über das Projekt und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, montags immer aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier eine Übersicht der Schlagzeilen.

Kinder lesen Katzen vor ist ein bundesweites Projekt - hier lesen die Schülerinnen Saskia und Lily im Bremer Tierheim.
Kinder lesen Katzen vor ist ein bundesweites Projekt - hier lesen die Schülerinnen Saskia und Lily im Bremer Tierheim.Foto: Ingo Wagner/dpa

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Aus LICHTENBERG berichtet diesmal Paul Lufter, hier einige seiner Themen:

  • „Eine Gesellschaft im Umbruch erfordert neues Denken!” – Lichtenberger SPD fordert  Modellprojekt zum Bedingungslosen Grundeinkommen
  • „Konzert gegen Gewalt” – SozDia-Stiftung veranstaltet Solidaritätskonzert für die Opfer von Krieg und Gewalt in Syrien und der Türkei
  • Nach der Übernahme durch die GSE: Wie geht es eigentlich dem Rockhaus?
  • Tipp der Woche: Der Fachkongress „Livemusik und Inklusion”
  • „Kinder lesen Katzen vor” – Tierheim sucht Unterstützer*innen
  • Die CDU wünscht sich mehr Bienen für Lichtenberg

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy unter anderem über Folgendes:

  • Schöneweider Investoren: Gekommen um zu bleiben
  • Eisenwarenladen Wegner in Baumschulenweg muss schließen
  • Breites Bündnis ruft zur "NachtTanzDemo" gegen Rechts auf
  • Nach Köpenicker Blackout: Senat plant Notfall-Anlaufstellen
  • Festival of Lights auch in TreKö zu sehen
  • Zwangsarbeiter-Zentrum wird "Meilenstein der europäischen Industriekultur"

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.