Leute-Newsletter am Montag : Umkämpfter Radweg kommt nun doch

Verkehr, Bürgerbeteiligung und mehr in unseren Bezirksnewslettern, montags immer aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier eine Themenübersicht.

Illustration eines geplanten neuen Radwegs in Lichtenberg.
Breitere Radspuren statt Parkplätze: Der Plan für die Siegfriedstraße in Lichtenberg.Grafik: Senatsverwaltung

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Aus LICHTENBERG berichtet wieder Robert Klages, hier einige seiner Themen:

  • Nach fast zweijähriger, teils hitziger Diskussion: Geschützter Radweg in der Siegfriedstraße beschlossen
  • Diskussion um geschlechtergerechte Sprache: Warum "Bürger*innenmeister"?
  • Film und Kunst aus Lichtenberg: Stadtlichter-Festival in den BLO-Ateliers
  • Abschlussausstellung der Ostkreuzschule für Fotografie
  • Diskussion um Park-Dealer: wie ich mal 20 Euro für Laub bezahlt habe und warum der Diskurs in die falsche Richtung geht
  • Irre Diskussion um Obdachlose am Bahnhof: CDU will niemals eine Räumung gefordert haben
  • Marktstände und Platzmanagement sollen den Bahnhofsvorplatz verbessern, der Skatepark soll vielleicht weg

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy diesmal unter anderem über Folgendes:

  • BVV: Heftiger Streit um Bezirkshaushalt - kein Geld für Steganlagen und Trinkbrunnen
  • Unternehmer plant Beach-Club für Oberschöneweide
  • TreKö ist Wohnungsbau-Spitzenreiter
  • Imagekampagne: Ein "Adler" stellt sch vor
  • Zum Ausleihen: Vier weitere Lastenräder am Start
  • Zum Mitmachen: "Parking-Day" in Baumschulenweg

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.

12 Kommentare

Neuester Kommentar