zum Hauptinhalt
Zwei für den Südwesten. Thoams Heilmann (CDU) und Matthias Kollatz-Ahnen.

© dpa

Im Senat noch Kollegen, zur Berlin-Wahl 2016 Konkurrenten: Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) und Thomas Heilmann (CDU) treten in Steglitz-Zehlendorf an.

Von Sabine Beikler

Für zwei Kandidaten wird es sicher ein spannender Wahlkampf 2016 werden: Finanzsenator Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) und Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) werden nach Tagesspiegel-Informationen im selben Wahlkreis kandidieren. Das ist der Wahlkreis 2 Südende in Steglitz-Zehlendorf. Kollatz-Ahnen soll vom Ortsverein am 17. November nominiert werden. Heilmann soll am 14. November nominiert werden. Beide Politiker haben bisher noch kein Mandat im Abgeordnetenhaus. Heilmann ist seit 2011 Senator, Kollatz-Ahnen trat im Dezember die Nachfolge von Ulrich Nußbaum an.

Spannend bleibt es auch in der Steglitz-Zehlendorfer CDU. Dort bahnt sich eine Kampfkandidatur um den Listenplatz 1 bei der Nominierung der Kandidaten zur Bezirksverordnetenversammlung (BVV) an – zwischen dem amtierenden Bürgermeister Norbert Kopp und Stadträtin Cerstin Richter-Kotowski. „Ich werde noch einmal antreten“, sagte Kopp dem Tagesspiegel. Richter-Kotowski kündigte parteiintern ihre Kandidatur an.

Zur Startseite