zum Hauptinhalt
4300 Menschen in Lichterfelde setzten sich mit ihrer Unterschrift für den Erhalt des Kiosks ein.

© privat

Tagesspiegel Plus

Bürger setzen sich in Lichterfelde durch: Der Zeitungs-Kiosk darf ein Jahr länger bleiben

Jetzt hat das Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf eingelenkt: Ursprünglich sollte der Zeitungsladen auf dem Bahnhofsvorplatz bis Ende des Jahres abgerissen werden. Doch 4300 Anwohner protestierten.

Die Bürgerinnen und Bürger in Lichterfelde-West haben einen Etappensieg errungen: Wie das Bezirksamt am Montag verkündete, muss der Zeitungskiosk vor dem Bahnhof Lichterfelde-West doch nicht zum Jahresende abgerissen werden. Die Sondernutzungsgenehmigung werde um ein Jahr verlängert, der Kiosk könne erst einmal bleiben.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus
für 14,99 € 0,00 €

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden