zum Hauptinhalt

Polizeimeldung aus Berlin-Treptow: Busfahrer fremdenfeindlich beleidigt

Vor seinem Bus soll ein BVG-Busfahrer unvermittelt von einem Mann beleidigt und bespuckt worden sein. Jetzt ermittelt der Staatsschutz.


In Alt-Treptow soll ein BVG-Busfahrer am Mittwochabend fremdenfeindlich beleidigt und bespuckt worden sein. Das 39-jährige Opfer gab bei der Polizei an, dass sich der Vorfall gegen 18.20 Uhr vor seinem Bus an der Endhaltestelle Puschkinallee ereignete. Unvermittelt sei ein unbekannter Mann an ihn herangetreten, habe ihn beleidigt und bespuckt und sich anschließend entfernt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (Tsp)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false