Das neue Checkpoint-Abo : Für den täglichen Preis einer Schrippe

Unser neues Abonnement für den Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint ist gestartet. So funktioniert’s.

Im frischen Look und mit eigener Website: das neue Checkpoint-Abo
Im frischen Look und mit eigener Website: das neue Checkpoint-AboFoto: Tsp

Nach mehr als vier Jahren Nachtarbeit gehen wir mit dem Checkpoint einen großen Schritt weiter: Für Berlinkenner, Fans und alle, die es genau wissen wollen, führen wir ab heute für den täglichen Preis einer Schrippe (6,99 Euro im Monat, im Jahresabo für 5 Euro) das Checkpoint-Abonnement ein.

Nur noch Abonnenten bekommen künftig alle Exklusivgeschichten, den Comic „Berliner Schnuppen“ sowie den Zugang zur neuen Checkpoint-Website mit Archiv mit Suchfunktion und Stadtleben-Tipps auf interaktiven Karten (Geschenke, Berlinbesuch, Essen & Trinken).

Und: Wir haben einen Neuen für Sie! Abonnenten erhalten am Sonnabend exklusiv den Wochenend-Checkpoint – mit dem gewohnten Nachrichtenüberblick, einem Interview, 48h-Berlintipps in unserer neuen Rubrik „Wochniks Wochenende“ und vielem mehr.

Und so geht’s

Ein Team aus vielen tollen Menschen hat die vergangenen Monate durchgeackert. Ein paar Mal mussten wir den Start verschieben (nicht so oft wie der BER!) und jetzt ist es geschafft. Es steckt viel Leidenschaft in unserem Projekt und es wird auch weiterhin ganz viel Liebe und Energie in jeden einzelnen Checkpoint investiert.

Das Team ist gewachsen, von hinten links nach vorne rechts: Stefan Jacobs, Robert Ide, Laura Hofmann, Lorenz Maroldt, Anke Myrrhe, Björn Seeling und Ann-Kathrin Hipp. Eine bzw. einer von ihnen weckt sie jeden Tag um 6 Uhr mit dem täglichen "Checkpoint".
Das Team ist gewachsen, von hinten links nach vorne rechts: Stefan Jacobs, Robert Ide, Laura Hofmann, Lorenz Maroldt, Anke Myrrhe,...Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Mit Ihrem Abonnement geben Sie uns die Zeit und die Freiheit, gründlich und unabhängig zu recherchieren – und wir bleiben für Sie wach bis in die frühen Morgenstunden, um Sie auf den aktuellen Stand zu bringen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie dabei sind und unsere Arbeit unterstützen!

Wer den Checkpoint bereits liest, kein Abonnent werden möchte und nichts weiter tut, wird künftig automatisch die „Checkpoint Kurzstrecke“ bekommen, eine gekürzte Version des Checkpoints (ohne die exklusiven Inhalte). Am heutigen Dienstag, den 14. Mai, geht’s los. Anmelden kann man sich auf der neuen Webseite, die Sie hier finden: www.checkpoint.tagesspiegel.de.

Für Tagesspiegel-Abonnenten der gedruckten Zeitung und des E-Papers gibt es Sonderangebote. Checken Sie es aus!

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben