zum Hauptinhalt
Man heiratet ja nicht wegen des Geldes. Aber über ein paar Euro mehr hat sich noch niemand gestört, oder?
© dpa

Weniger Geld in Brandenburg: Ehezuschlag für Beamte abgeschafft

Wer schon verheiratet ist, hat Glück gehabt. Denn jene Beamten erhalten im Monat rund 120 Euro Ehezuschlag. Bei Neueinstellungen entfällt der Zuschlag aber.

Als erstes Bundesland hat Brandenburg zum Jahresbeginn den Ehezuschlag für Beamte abgeschafft. Damit habe das Land auf die veränderten gesellschaftlichen Realitäten reagiert, sagte der Sprecher des Finanzministeriums, Thomas Vieweg. Seit dem 1. Januar bekommen nun alle 32.000 Beamten - auch die rund 7800 Singles - 60 Euro mehr Grundgehalt. Die verheiraten Beamten erhielten bislang im Monat rund 120 Euro Ehezuschlag. Aus Gründen des Vertrauensschutzes werden ihre Gesamtbezüge nicht gekürzt. Bei Neueinstellungen entfällt der Zuschlag aber. Die Erhöhung für die 7800 Singles kostet 2015 gut fünf Millionen Euro zusätzlich. dpa

Zur Startseite