zum Hauptinhalt

Berlin: Eine Million Besucher werden am Pariser Platz erwartet - doch Panik ist im Sicherheitskonzept nicht vorgesehen

Wird es zu voll, wird das Brandenburger Tor gesperrt. Durchgängige Taschenkontrollen auf Böller und Flaschen wird es nicht geben - Polizei und Feuerwehr appelieren an die Vernunft der Feierwütigen.

Wird es zu voll, wird das Brandenburger Tor gesperrt. Durchgängige Taschenkontrollen auf Böller und Flaschen wird es nicht geben - Polizei und Feuerwehr appelieren an die Vernunft der Feierwütigen.Jörn Hasselmann

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false