zum Hauptinhalt
Im Gebäude der Fakultät Bildende Kunste in der Hardenbergstraße soll es vor allem am Samstagabend, den 23. Juli zu den Vorfällen zu den Vorfällen gekommen sein.
© imago images/Joko
Tagesspiegel Plus

Gewaltvorwürfe gegen Sicherheitsleute bei Tag der offenen Tür: Präsident der UdK Berlin räumt Fehler bei der Planung ein

Studierende der Universität der Künste berichten von Gewalt und Diskriminierung beim diesjährigen Rundgang. Die Sicherheitsfirma stellt die Vorfälle anders dar.

Von Valentin Petri

Nach dem diesjährigen Rundgang der Universität der Künste (UdK) erheben Studierende schwere Vorwürfe gegen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, der von der Universität für den Tag der offenen Tür beauftragt wurde. Der Studierendenausschuss AStA erklärte, er habe eine Reihe von Vorfällen registriert, bei denen die Sicherheitsfirma Wisag verbale und physische Gewalt gegen zahlreiche Studierende angewendet haben soll.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden