zum Hauptinhalt
Hier der Blick aus Osten: Rechts der Rathausturm, in der Mitte das Bürohaus an der Bahntrasse.

© Simu: Spandauer Ufer

Tagesspiegel Plus

Für echte Spandau-Experten: Kennen Sie die 15 höchsten Häuser im Berliner Westen?

Das Rathaus liegt mit 80 Metern Höhe auf Platz 1 - schon klar. Aber was kommt danach? So eine Auflistung gab es noch nie. Hier die Top15 (und viele Grüße vom Pfarrer).

Sie haben Lust auf einen Spandau-Quizabend? Na, dann kommt hier ideale Lektüre - frisch aus dem Abgeordnetenhaus. So eine Auflistung gab es noch nie.

Der Abgeordnete Marcel Luthe (parteilos, früher FDP) hat sich im Mai 2021 nach den Hochhäusern in der Stadt erkundet - und die Antwort kam von Berlins Baudirektorin Regula Lüscher: bitteschön, hier sind die Papiere.

Doch so richtig spannend ist erst das Kleingedruckte: Die höchsten Häuser der Stadt sind ja bestens bekannt (Park Inn am Alex, 125 Meter). Doch jetzt gibt es auch das ultimative Hochhaus-Ranking für Berlin-Spandau.

Hochhäuser gibt es am Berliner Stadtrand gar nicht so wenige und es werden immer mehr: Neben dem Rathaus (80 Meter) wird bis 2025 ein Büroturm (79,5 Meter) geplant - hier sehen Sie viele Simulationen.

Auf dem Siemens-Campus war sogar mal der mit 150 Metern höchste Turm der Stadt geplant - ehe Siemens dann doch lieber kleinere Häuser planen ließ.

Das höchste Haus ist das Rathaus mit 80 Metern, aber...

Wichtig bei diesem Ranking: Kirchen und Sendemaste werden stets weggelassen in einer Hochhaus-Tabelle. Genauso wie der Rathausturm - in Spandau wäre das zum Beispiel das höchste Haus. Aber was kommt danach? Wissen Sie’s? Los geht’s, Kopf hoch!

  • 76 Meter – Kraftwerk Reuter am Großen Spreering

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

Okay, das war leicht. Das Kraftwerk Reuter (eröffnet: 1989) und sein dampfender Kessel an der Spree sind überall zu sehen. Doch welches ist das höchste Wohnhaus in Spandau? Kennen Sie bestimmt!

Vorne der Südpark, hinten das Hochhaus mit 22 Stockwerken am Graetschelsteig.
Vorne der Südpark, hinten das Hochhaus mit 22 Stockwerken am Graetschelsteig.

© André Görke

  • 70 Meter – das Wohnhaus neben dem Freibad am Südpark, Graetschelsteig 26

Die nächsten zwei Türme kennen Sie auch: Der eine ist das Wahrzeichen der Siemensstadt, der andere steht seit 1991 neben der ICE-Strecke nach Hannover und Hamburg, ist knallblau und hat ganz oben eine Restaurant-Etage mit unglaublicher Aussicht.

Der Spiegelturm neben der ICE-Trasse in Stresow.
Der Spiegelturm neben der ICE-Trasse in Stresow.

© André Görke

  • 67 Meter – der „Spiegelturm“ am S-Bahnhof Stresow
  • 66 Meter - der „Siemensturm“ am Wohlrabedamm
  • 60 Meter – das Wohnhaus am Brunsbütteler Damm 223D. Google Maps.
  • 59 Meter – das Wohnhaus an der Westerwaldstraße 1. Google Maps.
  • 58 Meter – das Wohnhaus Eiswerderstraße 8. Das Wohnhaus steht neben der Brücke zur Insel Eiswerder. Von dort haben die Leute einen herrlichen Blick auf die Havel, Berlin, die Zitadelle und weiter bis zum TXL.
  • 58 Meter – das Wohnhaus Am Forstacker 23, 25. Google Maps.
  • 57 Meter – Kraftwerk Reuter an der Otternbuchtstraße
  • 54 Meter – das Wohnhaus an der Hugo-Cassirer-Straße 11, also die Havelperle
Wahrzeichen der Wasserstadt Spandau: die „Havelperle“.
Wahrzeichen der Wasserstadt Spandau: die „Havelperle“.

© André Görke

Auch dieses Haus kennen Sie bestimmt, es ist noch ziemlich neu - und soll große Nachbartürme um die Ecke bekommen. Denn in der Wasserstadt sind links und rechts der Wasserstadtbrücke zwei Hochhäuser mit mehr als 15 Etagen geplant. Sie sollen so eine Art „Tor zu Spandau“ bilden. Aber weiter geht’s im Ranking:

  • 52 Meter – das Wohnhaus neben dem Stadion Hakenfelde, Hakenfelder Straße 9: Google Maps.
Heerstraße Nord: die vier bunten Hochhäuser der Großsiedlung.
Heerstraße Nord: die vier bunten Hochhäuser der Großsiedlung.

© André Görke

  • 52 Meter – So hoch sind die Wohntürme in der Siedlung Heerstraße Nord (Magistratsweg und Obstallee).
  • 51 Meter – Funfact zur Heerstraße Nord: Das Haus am Loschwitzer Weg sieht identisch wie seine bunten Nachbarhäuser aus, ist aber einen Meter niedriger. Hier die Ansicht bei Google Maps.
  • 50 Meter – …und so hoch sind die Spandau-Arcaden auf Platz 15.

Falls Sie noch eine Zusatzfrage benötigen? Die Kirchtürme werden zwar in Hochhaus-Tabellen nie geführt, aber auch da gibt es Spitzenwerte in Spandau.

Die berühmte Kirche in der Altstadt, St. Nikolai, ist beispielsweise fast so hoch wie das Rathaus. Pfarrer Björn Borrmann schrieb dem Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel mit einer Prise Humor: „Ich will in aller Demut darauf hinweisen, dass unser Kirchturm eine Gesamthöhe von 77 m erreicht, mit einer Aussichtsplattform in 53,80 m Höhe...“

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
true
showPaywallPiano:
false