• Graffiti und kaputte Scheiben: SPD-Abgeordnetenbüro von Thomas Isenberg am Hansaplatz demoliert

Graffiti und kaputte Scheiben : SPD-Abgeordnetenbüro von Thomas Isenberg am Hansaplatz demoliert

Unbekannte haben das Büro des SPD-Abgeordneten Thomas Isenberg angegriffen. Nun ermittelt der Staatsschutz. 

Scheiben demoliert und Graffiti: Das Büro des SPD-Abgeordneten Thomas Isenberg am Hansaplatz ist angegriffen worden.
Scheiben demoliert und Graffiti: Das Büro des SPD-Abgeordneten Thomas Isenberg am Hansaplatz ist angegriffen worden.Foto: Ingrid Müller

Unbekannte haben das Wahlkreisbüro des gesundheitspolitischen Sprechers der SPD im Berliner Abgeordnetenhaus, Thomas Isenberg, demoliert und mit Graffiti verunstaltet. 

"Jede Räumung hat ihren Preis" steht in roter Farbe an den gesplitterten Scheiben, gegenüber an der Hausfassade am Hansaplatz auch noch "Ekelhafte Sozialchauvinisten", ebenfalls in rot. Außerdem ist das Antifa-Zeichen zu sehen. Die Polizei bestätigte den Vorfall auf Anfrage.

Am Montag war der Schaden gegen 7 Uhr morgens von einem Zeugen gemeldet worden. Eine Anzeige liege vor, nun ermittelt der Staatsschutz. 
[Und was ist konkret los in Ihrem Kiez? Die Tagesspiegel-Newsletter für die 12 Berliner Bezirke (haben schon 220.000 im Abo) gibt es kostenlos und in voller Länge hier: leute.tagesspiegel.de]

Ob die Zerstörung im Zusammenhang mit der Räumung der Neuköllner Kiezkneipe "Syndikat" steht, ist unklar. (Tsp)


Der neue Morgenlage-Newsletter: Jetzt gratis anmelden!