zum Hauptinhalt
Neukölln

© Felix Möller

Tagesspiegel Bezirke

Neukölln

Hier finden Sie die Nachrichten aus dem Bezirk. Den kompakten Überblick zum Bezirksgeschehen liefert mittwochs unser Neukölln-Newsletter. Abo unter: www.tagesspiegel.de/bezirke

Aktuelle Artikel

Eine 27-Jährige muss sich vor Gericht verantworten, weil sie in den sozialen Medien zu Gewalt aufgerufen haben soll.

Eine 27-Jährige soll vor einer Palästina-Demo in Berlin in den sozialen Medien zu Gewalt aufgerufen haben. Sie will die Posts „nur weitergeleitet“ haben.

Von Kerstin Gehrke
Symbolbild: Deutsche Fußball-Fans feiern im Autokorso.

Keinen Bock auf grölende Fans und volle Bahnen? Wir verraten, wie Sie die Fußball-EM in Berlin am besten umschiffen – vom Umweg um die Fanmeile zum Alternativ-Programm während der Deutschland-Spiele.

Von Lotte Buschenhagen
Zelte von obdachlosen Menschen stehen nahe dem U-Bahnhof Eberswalder Straße in Berlin-Prenzlauer Berg unter dem Hochbahnviakukt der Berliner U-Bahn.

Seit Juni laufen in Berlin Angebote für obdachlose Menschen, im Juli gehen weitere an den Start. Insgesamt nimmt der Senat dafür eine halbe Million Euro in die Hand.

Von Anna Thewalt
Anti-israelische Schmiererei in Berlin-Neukölln.

Die Islamisten der Hamas konnten besonders ein Symbol ihrer Propaganda verbreiten. Rote Dreiecke werden inzwischen überall in Berlin an Wände geschmiert.

Von Pascal Bartosz
Sari Haavisto vor ihrem Café Populos am Neuköllner Maybachufer.

Am Maybachufer sollten drei Betriebe eine mehr als doppelt so hohe Miete zahlen. Doch nicht nur der Reuterkiez ist von steigenden Mieten betroffen. Der Bezirk zeigt sich machtlos.

Von Madlen Haarbach
DJ Alinka kam 1980 in Kyjiw zur Welt, wuchs in Chicago auf und lebt jetzt in Berlin.

Alinka stammt aus Kyjiw, wurde in Chicago zum House-DJ und lebt jetzt in Berlin. Regelmäßig legt sie in der Ukraine auf und sammelt Geld für die Kämpfenden. Ein Porträt.

Von Nicholas Potter
So soll das neue Quartier am Kiehlufer aussehen.

Auf einem bisherigen Werkstattgelände plant ein Investor ein neues Stadtquartier mit Wohnungen und Geschäften. Jetzt liegen die Entwürfe für das Bauprojekt vor.

Von Madlen Haarbach
Der Blick von oben offenbart die Größe des Vollgut-Areals in der Neuköllner Rollbergsiedlung.

Durch eine Genossenschaft sollen auf dem Kindl-Areal bezahlbare Gewerberäume entstehen. Auch die Nachbarschaft soll profitieren. Doch noch wackelt die Finanzierung.

Von Madlen Haarbach

Rund 28.000 künftige Siebtklässler wissen jetzt, wo sie nach den Sommerferien lernen werden – bei jedem Zehnten ist das jedoch nicht die Wunschschule. Eine Auswertung.

Von Susanne Vieth-Entus

Am Dienstagmittag war das Feuer in einer Wohnung im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftsgebäudes in Neukölln ausgebrochen. Einer der Verletzten verstarb im Krankenhaus.

Während die Polizei immer strenger gegen Fahrrad-Rowdys vorgeht, sinkt die Zahl der geahndeten Verkehrsverstöße. Das liegt vor allem an den Ordnungsämtern.

Von Christian Latz
Von Schwarz zu Grün zu Blau: das Ergebnis der Europawahl in Berlin nach Bezirken.

Die Hauptstadt zerfällt in drei Teile, der Osten ist zersplittert, die Linke klammert sich an Neukölln – und die FDP ist nicht mehr stärkste liberale Kraft. Hier sind die Trends der Europawahl.

Von Ingo Salmen
Autokorso in Berlin

Am Sonntagnachmittag ist ein Autokorso durch Berlin gezogen. Rund 350 Fahrzeuge nahmen daran teil. An vielen von ihnen waren palästinensische Flaggen gehisst.

Ein Polizeiauto fährt mit Blaulicht zu einem Einsatz. (Symbolbild)

Bei einem Einsatz in der Nacht zu Sonntag werden mehrere Polizeikräfte verletzt. Zunächst erleidet ein Beamter ein Knalltrauma durch einen Böllerwurf.

ARCHIV - 06.08.2015, Schleswig-Holstein, Flensburg: ILLUSTRATION - Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. (zu dpa: «Mann nach Schlägerei in Nürnberg in Lebensgefahr - zwei Festnahmen») Foto: Carsten Rehder/dpa +++ dpa-Bildfunk +++

An mehreren Orten in Kreuzberg und Neukölln wurden ab dem späten Freitagabend Gegenstände angezündet und auf die Fahrbahn gebracht. Die Polizei nahm mehrere Personen vorläufig fest.

Von Ken Münster
Güner Balci, Neuköllner Integrationsbeauftragte, bei einem Interview mit der dpa im Rathaus Neukölln.

Güner Balci fordert harte Abschieberegeln für Kriminelle – und eine klare Benennung des Problems. Jugendliche würden aufwachsen in einem Mix aus Scharia-Vorstellungen und Islamismus-Influencern.

Von Alexander Fröhlich

Nach einem israelfeindlichen Post auf dem Instagram-Account der Berlinale sind die Ermittlungen eingestellt worden. Behörden gehen davon aus, dass das Profil gehackt wurde.

Erfolgsgewohnt: Tim Raue, der international wohl bekannteste deutsche Koch.

Das Stammhaus in Kreuzberg hat nach dem Erfolg im Vorjahr sogar einen draufgesetzt. Auf der Liste der „50 Best“ hat sich noch ein Berliner Restaurant verbessert.

Von Bernd Matthies
Die Weisestraße im Neuköllner Schillerkiez soll klimafit werden.

Größere Baumscheiben, weniger Pflaster: Die Weisestraße im Berliner Schillerkiez soll künftig besser für Trockenheitsphasen gerüstet sein. Dafür wurde sie jetzt umgebaut.

Von Madlen Haarbach

In einem Späti beleidigt ein Mitarbeiter zwei Männer homofeindlich und schlägt sie mit einer Glasflasche. Einer der beiden wird später erneut attackiert.

Eine pro-palästinensische Demonstration in Berlin.

Der Kampf gegen Antisemitismus ist eins der wichtigen Themen im Neukölln-Newsletter, den wir heute gesendet haben. Hier Themenüberblick und Newsletter-Bestellung.

Von Madlen Haarbach
Himmlische Klänge. Das Vokalensemble der Marienkirche.

Der protestantische Choral ist eine feste Burg des gemeinschaftlichen Singens. Die Berliner Marienkirche feiert die Kirchenlieder mit der Festwoche „Choral: Gut“.

Von Gunda Bartels
Vergangenen Dienstag flutete ein defektes Wasserrohr einen Teil der Neuköllner Sonnenallee.

Auch über eine Woche nach einem Wasserrohrbruch in der Sonnenallee gilt ein Haus weiter als einsturzgefährdet. Für die Bewohner gibt es noch keine Garantie, dass sie zurückkönnen.

Von Madlen Haarbach
Das Kinder- und Jugendparlament bei einer Sitzung im Neuköllner Rathaus.

Kinder und Jugendliche setzen sich in ihrem eigenen Parlament für ihre Anliegen ein. Eines hat es bereits in das Bezirksparlament der Erwachsenen geschafft.

Von Madlen Haarbach
Mit Waffen posieren Jugendliche im Netz.

Nirgendwo in Berlin ist die Jugendkriminalität so hoch wie im bürgerlichen Pankower Kiez. Eltern sind wütend, Teenager verängstigt, die Polizei alarmiert. Wer sind die Täter?

Von Julius Geiler
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Symbolbild)

Ein Polizeiauto, das am Sonntagnachmittag durch Friedrichshain fuhr, wurde plötzlich von einem Stein getroffen. Der Pflasterstein fiel auf die Frontscheibe, das Glas zersplitterte.

Von Cristina Marina
Holten den Bundessieg in Biologie: Tina Thao-Nhi Schatz und Anthony Eliot Stryker vom Berliner Herder-Gymnasium.

Zahlreiche Preise gehen beim „Jugend forscht“-Wettbewerb in die Hauptstadtregion. Zwei Schüler aus Westend gewinnen eine Einladung zum Wissenschaftsforum in London.

Von Susanne Vieth-Entus
Evangelischer Gemeinde Rudow hat eine Tiersegnung organisiert.

Der Brauch stammt aus dem 17. Jahrhundert: Im Kirchgarten der Evangelischen Gemeinde Rudow wurden am Samstag dutzende Hunde gesegnet.

Wartet noch auf die Wende: die Spreewald-Grundschule in Schöneberg.

150 Schulen profitieren vom Brennpunkt-Programm des Bundes. Am Freitag haben die ersten 59 Schulen in Berlin erfahren, dass sie in der ersten Förderrunde dabei sind.

Von Susanne Vieth-Entus