zum Hauptinhalt
Wahlplakat der Partei zur Europawahl.
© imago images / Future Image

Berlin-Ergebnisse zur Europawahl: Grüne in sechs Bezirken über 30 Prozent

Während die Grünen vor allem im Zentrum punkten konnte, waren AfD und CDU in den Außenbezirken siegreich.

Von Ulrich Zawatka-Gerlach

Wie hat Berlin gewählt? In den Bezirken zeigen sich erstaunliche Ergebnisse - und die Grünen triumphieren. Sie liegen in sechs Bezirken über 30 Prozent. Die Ergebnisse im Überblick:

GRÜNE

In Friedrichshain-Kreuzberg, der traditionellen Berliner Hochburg, kamen die Grünen auf stolze 40,3 Prozent. Aber auch in Mitte, Pankow, Charlottenburg-Wilmersdorf, Steglitz-Zehlendorf und Tempelhof-Schöneberg lag die Partei bei deutlich über 30 Prozent der Wählerstimmen. Das schlechteste Ergebnis erzielten die Grünen mit 13,1 Prozent in Marzahn-Hellersdorf.

CDU

Die Christdemokraten haben sich in Reinickendorf mit 24,3 Prozent der Stimmen relativ gut behauptet. Auch in Spandau mit 22,6 Prozent und Steglitz-Zehlendorf mit 23 Prozent schnitt die Union überdurchschnittlich ab. In Friedrichshain-Kreuzberg kamen die Christdemokraten aber nur noch auf 5,7 Prozent.

SPD

Das beste Ergebnis erzielten die Sozialdemokraten mit 17,7 Prozent der Stimmen in Spandau. Dagegen ist Friedrichshain-Kreuzberg nicht nur für die Union, sondern auch für die SPD mit 10,5 Prozent ein besonders schwieriges Pflaster geworden.

Übrigens: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin. Diese Woche steht unter anderem die Europawahl dabei im Blickpunkt. Unsere Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Linke

Drei Jahrzehnte nach dem Mauerfall trennt auch diese Europawahl immer noch die Berliner Wählerschichten. Hochburgen sind Lichtenberg mit 22,6 Prozent, Marzahn-Hellersdorf mit 21 Prozent und Treptow-Köpenick mit 18,5 Prozent. Dagegen blieben die Linken in Reinickendorf bei 5,0 Prozent.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

AfD

In Marzahn-Hellersdorf wurde die AfD mit 19 Prozent zweitstärkste Partei. Aber auch in Treptow-Köpenick erzielte sie mit 14,6 Prozent und in Lichtenberg mit 14,4 Prozent besonders gute Ergebnisse. In Friedrichshain-Kreuzberg waren es nur 4 Prozent.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen von unseren Redakteuren ausgewählten, externen Inhalt, der den Artikel für Sie mit zusätzlichen Informationen anreichert. Sie können sich hier den externen Inhalt mit einem Klick anzeigen lassen oder wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir der externe Inhalt angezeigt wird. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhalten Sie in den Datenschutz-Einstellungen. Diese finden Sie ganz unten auf unserer Seite im Footer, sodass Sie Ihre Einstellungen jederzeit verwalten oder widerrufen können.

FDP

In Steglitz-Zehlendorf erzielte die FDP immerhin 7,3 Prozent, aber nur 2,6 Prozent in Friedrichshain-Kreuzberg.

Zur Startseite