zum Hauptinhalt

Berlin: Häftling erhängte sich mit Bettlaken

Ein Häftling hat sich im Untersuchungsgefängnis Moabit mit einem Bettlaken erhängt. Der Mann wurde nach den Angaben der Justizverwaltung am Donnerstagabend leblos in seiner Zelle gefunden.

Ein Häftling hat sich im Untersuchungsgefängnis Moabit mit einem Bettlaken erhängt. Der Mann wurde nach den Angaben der Justizverwaltung am Donnerstagabend leblos in seiner Zelle gefunden. Der 24-jährige Gefangene befand sich erst seit dem Morgen wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes in Untersuchungshaft. Er galt als labil und stand deshalb unter besonderer Beobachtung. Bei einer Kontrolle eine Stunde zuvor sei der Häftling noch lebend angetroffen worden.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false