zum Hauptinhalt
Ihren Job bei einer Berliner Unternehmensberatung kündigte Madina Katter im März, um sich ganz auf die Produktion von Schutzwesten für die Ukraine konzentrieren zu können.
© Bulletproof Ukraine
Tagesspiegel Plus

Job gekündigt, um Start-up zu gründen: Diese Unternehmerin entwickelt Schutzwesten für die Ukraine

Madina Katter arbeitete für eine Unternehmensberatung. Jetzt stellt sie mit ihrer Firma schusssichere Westen her - und will damit keinen Profit machen.

Als Russland die Ukraine überfiel, änderte das für Madina Katter alles. Zu diesem Zeitpunkt arbeitete sie bei Founders Lane, einem Berliner Unternehmensberater, der auf digitale Geschäftsmodelle spezialisiert ist. Katter kündigte diesen Job und gründete das Start-up Bulletproof Ukraine, mit dem sie nun schusssichere Westen für ukrainische Soldaten und Zivilisten herstellt.

Lesen Sie weiter mit Tagesspiegel Plus

Nie waren verlässliche Informationen wichtiger

Stark werbereduziert
in der Tagesspiegel App

Exklusive Inhalte für
Tagesspiegel Plus-Leser

Ohne Risiko:
Jederzeit kündbar

Schon Digital-Abonnent? Hier anmelden