zum Hauptinhalt
Polizei im Einsatz (Symbolbild).
© dpa

Berlin-Schöneberg: Mann nach Messerattacke in Lokal schwer verletzt

Am frühen Morgen in Schöneberg: Ein 59-Jähriger gerät mit einem anderen Mann in Streit. Der kommt später zurück und sticht zu.

Schwere Verletzungen hat ein Mann am frühen Montagmorgen bei einem Überfall in Schöneberg erlitten. Ersten Ermittlungen zufolge soll es in einem Lokal in der Martin-Luther-Straße zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen einem 59 Jahre alten Mann und einem 42-Jährigen gekommen sein. Anschließend habe der Jüngere das Lokal verlassen.

Kurze Zeit später, gegen 4.30 Uhr, sei er erneut in das Lokal gekommen, habe den 59-Jährigen zu Boden gestoßen, ihn geschlagen und mehrmals mit einem Messer auf ihn eingestochen. Danach habe er einen Laptop gestohlen und sei geflüchtet. Gegen 8 Uhr erschien er wiederum vor dem Lokal.

Beamte einer Einsatzhundertschaft nahmen den 42-Jährigen fest und beschlagnahmten das mutmaßliche Tatmesser. Der 59-Jährige wurde mit schweren Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. (Tsp)

Zur Startseite