Messe macht Stimmung für die IAA : 87 Prozent der Berliner finden die Automesse gut

Kommt die IAA bald nach Berlin? Den Bewohnern dürfte das gefallen, wie eine Umfrage der landeseigenen Messe-Gesellschaft ergab.

Die Autoausstellung. 2019 noch in Frankfurt, 2021 vielleicht in Berlin?
Die Autoausstellung. 2019 noch in Frankfurt, 2021 vielleicht in Berlin?AFP

Die Messe Berlin forciert ihre Bemühungen um die Internationale Autoschau IAA. Am Dienstag veröffentlichte die landeseigene Gesellschaft die Ergebnisse einer Umfrage aus dem Dezember unter 900 Berlinern und 100 Brandenburger: Ganz überwiegend würden die Befragten eine neue IAA in Berlin gut finden, nur rund ein Fünftel ist dagegen.

Die IAA, eine der größten Automessen der Welt, findet seit den 1950er Jahren in Frankfurt am Main statt. Aufgrund des Dieselskandals und der Diskussionen über Stickoxide und Klimawandel ist mit dem Auto auch die IAA ins Gerede geraten. Der Verband der Autoindustrie (VDA) will diese internationale Leitmesse deshalb neu aufstellen. Dazu gehört auch die Überlegung, an einen anderen Ort zu gehen. Da die Messe bislang mehr als 500 000 Besucher und Zehntausende Fachjournalisten aus aller Welt zählt, bewerben sich neben Berlin sechs weitere Städte um die Großveranstaltung. In Berlin hatte es im Dezember Aufregung gegeben, nachdem ein Parteitag der Grünen gegen die IAA votiert und damit Wirtschaftssenatorin Ramona Pop (Grüne) desavouiert hatte.

Der Umfrage der Messegesellschaft aus dem Dezember gibt nun den Befürwortern Rückenwind. „Jeweils 87 Prozent finden, dass Berlin gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Mobilitätsmesse bietet und dass eine solche große internationale Messe gut zu der Stadt passen würde“, teilte die Messe Berlin mit. Was im Bewerbungsverfahren auch gut ankommen dürfte: 830 der befragten 1000 Berliner und Brandenburger würden „eine Messe, die neue Konzepte der Mobilität vorstellt, gerne besuchen“.

Am 23. Januar stellen Messechef Christian Göke und der Regierende Bürgermeister Michael Müller das Berliner Konzept dem VDA vor. Am 29. Januar will der VDA-Vorstand eine Shortlist beschließen, auf der maximal drei Städte stehen. Spätestens Anfang März soll dann der Austragungsort der nächsten IAA im Herbst 2021 feststehen. Die Hauptstadt mit ihrer internationalen Strahlkraft gilt beim VDA als Favorit.

Jetzt neu: Wir schenken Ihnen Tagesspiegel Plus 30 Tage gratis!