zum Hauptinhalt
Die neue Leiterin des Landespresseamtes: Katrin Münch-Nebel, ehemalige Büroleiterin der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles

© Heidi Scherm

Tagesspiegel Plus Exklusiv

Neue Leitung des Landespresseamtes: Ex-Büroleiterin von Nahles soll künftig für Giffey werben

Katrin Münch-Nebel kommt von einer Beratungsfirma und soll die Öffentlichkeitsarbeit für Berlins Regierende Bürgermeisterin organisieren. Sie ist eine erfahrene SPD-Campaignerin.

Berlins Regierende Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) stellt ihre Öffentlichkeitsarbeit neu auf. Mehr als ein halbes Jahr war die wichtige Leitung des Landespresseamtes unbesetzt gewesen. Am Dienstag wurde im Senat eine neue Leitung vorgestellt: Katrin Münch-Nebel (42). Die erfahrene Wahlkampfmanagerin und ehemalige Büroleiterin der SPD-Parteivorsitzenden Andrea Nahles wird die mehr als 30 Personen starke Abteilung gemeinsam mit Senatssprecherin Lisa Frerichs ab 1. September führen.

Anders als bisher wird Münch-Nebel aber nicht in Personalunion Regierungssprecherin. Im Zuge einer Neuordnung des Roten Rathauses waren die Leitung des Presseamtes und der Posten der Regierungssprecherin getrennt worden. Die bisherige Sprecherin, Lisa Frerichs, wird auf ihrer Position bleiben. Münch-Nebel wir im Presseamt unter anderem auch für die Konzeption von Social-Media- und Veranstaltungsformaten und die strategische Ausrichtung der Kommunikation zuständig sein.

Münch-Nebel kommt selbst aus der SPD. Sie arbeitete jahrelang in der Parteizentrale, dem Willy-Brandt-Haus, und leitete dort die Abteilung Kommunikation des SPD-Parteivorstands. In dieser Funktion war sie für unterschiedliche Bundestagskampagnen mitverantwortlich. Im April 2018 übernahm sie die Leitung des Büros der damaligen SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles.

Ende 2019, nach dem Rücktritt ihrer Chefin, wechselte sie aus der Politik zu Kommunikationsagentur ressourcenmangel und arbeitete dort als Strategie Direktorin. Wie Giffey stammt auch Münch-Nebel aus Brandenburg. Sie wurde 1980 in Rathenow geboren. Beide arbeiteten schon in der Pandemie zusammen: Münch-Nebel war unter anderem verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit einer Studie des Bundesfamilienministeriums zu Corona-Fällen in Kitas.

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
true
showPaywallPiano:
false