zum Hauptinhalt
110 Berliner kämpfen zurzeit im Ausland für Terrororganisationen wie den IS.

© AFP

Anfrage beim Senat zu Terroristen: 110 Berliner kämpfen im Irak und in Syrien

Mehr als 100 Frauen und Männer "mit Berlinbezug" kämpfen im Ausland auf der Seite von Terrororganisationen. Das ging aus der Antwort auf eine schriftlichen Anfrage an den Senat hervor.

Zurzeit kämpfen 110 "Islamistinnen und Islamisten mit Berlinbezug" in Syrien und dem Irak an der Seite des sogenannten "Islamischen Staates" (IS) oder anderen terroristischen Gruppen. Das geht aus der Antwort des Senates auf eine Anfrage des SPD-Politikers Joschka Langenbrinck hervor.

Die Mehrheit davon sind Männer, etwa ein Fünftel sind Frauen. Zur Staatsangehörigkeit dieser Menschen gibt es keine Daten. Die Zahl jener Berliner, die sich Terrororganisationen anschließen und ins Ausland gehen um zu kämpfen nimmt allerdings ab, heißt es in der Antwort des Senats. (Tsp)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false