Antisemitischer Übergriff in Kreuzberg : Betrunkener greift 34-jährigen an

Vor einem Lokal in der Adalbertstraße hat ein Mann einen anderen antisemitisch beleidigt und angegriffen. Bereits im Lokal war der Mann aufgefallen.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen.
Blaulicht auf einem Polizeiwagen.dpa

Ein betrunkener Mann soll am Donnerstagmorgen einen anderen Mann aus antisemitischem Motiv in Berlin-Kreuzberg angegriffen haben. „Der Angreifer versuchte den Mann zu treten und zu schlagen und beleidigte ihn dabei antisemitisch“, sagte eine Polizeisprecherin.

Der 29-Jährige habe sein Opfer (34) aber verfehlt, weil er zu betrunken gewesen sei und der Mann ausweichen konnte. Ein Atemalkoholtest ergab nach Polizeiangaben einen Wert von 1,6 Promille. Der Vorfall ereignete sich vor einem Lokal in der Adalbertstraße, zuvor soll der Mann sich bereits in der Lokalität judenfeindlich geäußert haben. Daraufhin musste er das Lokal verlassen.

Der Polizeiliche Staatsschutz ermittelt nun wegen Volksverhetzung, Beleidigung und versuchter Körperverletzung. (dpa/Tsp)