zum Hauptinhalt
Bei der S-Bahn Berlin kam es wieder zu Beeinträchtigungen.

© dpa

Bahngäste mussten mit Zugausfällen und Verspätungen auf den Linien S1, S25 und S85 rechnen. Grund war einer versuchter Kabeldiebstahl.

Und wieder hat die S-Bahn Berlin ein Problem mit Kabeldieben: Am Freitagmorgen kam es wegen einer Signalstörung im Bereich Bornholmer Straße zu Zugausfällen und Verspätungen. Auch dieses Mal betraf es die S1, S25 und S85. Diebe sollen laut Unternehmen versucht haben, Kabel zu entwenden.

Ende September kam es bereits vermehrt zu Diebstählen bei der S-Bahn im Berliner Norden. Nachdem Diebe zwischen Lichterfelde und Teltow zugeschlagen hatte, war der Regional- und Fernverkehr auf der Nord-Südstrecke von und nach Berlin stundenlang eingeschränkt. Betroffen war auch eine ICE-Verbindung. (jkw)

Zur Startseite