Berlin-Marzahn : 13-jähriger Max vermisst - Polizei bittet um Mithilfe

Der Junge ist ungefähr 1,72 Meter groß, hat eine sehr schlanke Gestalt und trägt eine feste Zahnspange. Seit Dienstagabend wird er vermisst.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Patrick Pleul/dpa

Mit Bildern sucht die Berliner Polizei nach einem Jungen aus Marzahn, der seit Dienstagabend vermisst wird. Am 31. Juli 2018 soll der 13-jährige Max R. gegen 19 Uhr die Wohnung einer Freundin in der Borkheider Straße verlassen haben. Seitdem fehlt von ihm jede Spur. Nach Angaben der Ermittler wollte er sich anschließend noch mit Freunden in Marzahn-Nord treffen.

Der Teenager ist 1,72 Meter groß, hat dunkelblonde bis braune Haare, blau-graue Augen, eine sehr schlanke Gestalt und trägt eine feste Zahnspange. Am Tag des Verschwindens trug er eine kurze Hose mit Camouflage-Muster und ein grünes T-Shirt mit Camouflage-Aufdruck. Seine Schuhe sind rot-schwarz.

In einem Aufruf an die Bevölkerung fragt die Kriminalpolizei:

- Wer hat Max R. nach dem 31. Juli 2018, 19 Uhr, gesehen?

- Wer kann Angaben zu seinem gegenwärtigen Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstr. 30 in Tiergarten unter der Telefonnummer (030) 4664-912444, per E-Mail an vermisstenstelle@polizei.berlin.de oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.