Berlin-Spandau : Polizei nimmt Trickbetrüger fest

Die beiden Männer gaben sich als Polizist und Oberstaatsanwalt aus. Ihr Opfer war eine 82-jährige Bankkundin.

Polizei im Einsatz (Symbolbild).
Polizei im Einsatz (Symbolbild).Foto: Kitty Kleist-Heinrich

Zwei Trickbetrüger haben eine 82-Jährige per Telefon dazu überredet, ihr Wertdepot bei einer Bank zu kündigen und ihnen das Geld zu überreichen. Die beiden Männer gaben sich als Polizist und Oberstaatsanwalt aus.

Die Bank wandte sich jedoch rechtzeitig an die Polizei, die das Duo in der Nacht zu Samstag festnahm. Gegen die beiden Männer im Alter von 22 und 24 Jahren wurden Haftbefehle erlassen. Laut Polizeiangaben erzählten sie der Dame, dass sich in der Bank ein „Maulwurf“ befinde und ihr Geld dort nicht sicher sei.

+++

Lesen Sie mehr aus den Berliner Bezirken von Spandau bis Lichtenberg, von Reinickendorf bis Neukölln: Kostenlos unsere Bezirksnewsletter "Leute" bestellen unter www.tagesspiegel.de/leute