Betrügergruppe aufgeflogen : Mann versucht Trickbetrug - und wird gefasst

Die Polizei hat einen mutmaßlichen Trickbetrüger festgenommen, der mit dem sogenannten „Enkeltrick“ versucht haben soll, einen 64-Jährigen auszurauben.

Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).
Blaulicht auf einem Polizeiwagen (Symbolbild).Foto: dpa

Die Polizei hat am Samstag einen mutmaßlichen Trickbetrüger im Berliner Ortsteil Wilhelmstadt in Spandau festgenommen. Der 34-Jährige hatte Komplizen, wie aus einer Mitteilung der Polizei vom Samstag hervorgeht. Demnach hatte eine unbekannte Frau, die ebenfalls zu der Betrügergruppe gehören soll, einen 69-jährigen Mann am Freitagmittag angerufen. Unter dem Vorwand, eine Verwandte zu sein, forderte sie Geld für eine Eigentumswohnung.

Ein „Buchhalter“ komme zur Geldabholung vorbei, sagte sie den Angaben nach. Daraufhin alarmierte der Senior die Polizei. Er bekam noch weitere Anrufe von Menschen, die sich als Polizisten oder Bankangestellte ausgaben. Nachdem der Senior dem als Buchhalter angekündigten Mann Geld übergab, griffen die Polizisten zu und nahmen den mutmaßlichen Betrüger fest. (dpa)