Brand bei der Berliner S-Bahn : Großeinsatz der Feuerwehr in der Hauptwerkstatt

Rauch über Niederschöneweide: Am Montagmorgen ist in der S-Bahn-Hauptwerkstatt ein Brand ausgebrochen.

Demontiert. In Niederschöneweide werden Großreparaturen an den S-Bahnwagen vorgenommen.
Demontiert. In Niederschöneweide werden Großreparaturen an den S-Bahnwagen vorgenommen.Foto: Kitty Kleist-Heinrich

In der S-Bahn-Hauptwerkstatt Schöneweide in Niederschöneweide (Treptow-Köpenick) ist am frühen Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr brannten auf dem Gelände am Adlergestell eine Werkstatt in einer 7500 Quadratmeter großen Halle und Teile des Dachstuhls. Die Feuerwehr war mit 85 Einsatzkräften vor Ort. Ein Feuerwehrwehrmann wurde dabei verletzt. Gegen 7 Uhr war der Brand gelöscht.

[Mehr Nachrichten aus Treptow-Köpenick stehen im Leute-Newsletter aus dem Bezirk, der wie immer am Montag erscheint. Den Newsletter können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de]

In der Hauptwerkstatt, dem früheren Reichsbahnausbesserungswerk Schöneweide, werden die Wagen der S-Bahn instandgesetzt und größere Reparaturen vorgenommen. Die Fahrzeuge gehören in der Regel nicht zur Flotte, die täglich eingesetzt wird. (Tsp/dpa)