Feuerwehreinsatz im Krankenhaus : Giftige Dämpfe in Charité ausgetreten

Mehr als 50 Feuerwehrleute waren Mittwochmittag an der Charité im Einsatz. Zwei Desinfektionsmittel waren in Kontakt gekommen.

Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)Foto: Thilo Rückeis

Bei Arbeiten im Keller der Charité sind verschiedenen Desinfektionsmittel miteinander in Berührung gekommen. Dabei haben sich giftige Dämpfe entwickelt. Zwei Arbeiter, die sich in dem Raum im zweiten Untergeschoss aufhielten, blieben unverletzt. Das Gebäude musste nicht geräumt werden.

Die Einsatzkräfte haben ein 60-Liter-Fass mit den Chemikalien verschlossen und ausgelaufenen Flüssigkeit mit Bindemittel unschädlich gemacht. (Tsp)