Friedrichshain : Nach Oralverkehr in der Berliner S-Bahn: Paar greift Fahrgäste an

Eine Frau hat am Sonntagvormittag ihren Partner in der S-Bahn oral befriedigt. Als Fahrgäste sich beschwerten, wurden sie von dem Paar attackiert.

In der S-Bahn zwischen Jannowitzbrücke und Ostbahnhof hatten eine 36-Jährige und ein 38-Jähriger Oralverkehr. Es waren auch Kinder im Zug.
In der S-Bahn zwischen Jannowitzbrücke und Ostbahnhof hatten eine 36-Jährige und ein 38-Jähriger Oralverkehr. Es waren auch Kinder...Foto: dpa/Ralf Hirschberger

Am Sonntagvormittag ist es laut Bundespolizei in der S-Bahn zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem Pärchen und anderen Reisenden gekommen. Demnach soll eine 36-Jährige einen 38-Jährigen in einem Zug der Linie S5 zwischen den Bahnhöfen Jannowitzbrücke und Berlin Ostbahnhof oral befriedigt haben. Fahrgäste, darunter auch Kinder, konnten das Geschehen ungehindert beobachten.

Als eine 18-Jährige das Paar ansprach und aufforderte, aufzuhören, kam es zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung. Die 36-Jährige beleidigte die junge Frau und schlug ihr dann ins Gesicht. Anschließend griff die 36-Jährige auch den 19-Jährigen Begleiter des Opfers mit Faustschlägen ins Gesicht an. Als auch der 38-jährige Partner der Angreiferin auf den jungen Mann losging, hielt ein Zeuge den Mann fest. Ein weiterer Reisender zog bei der Einfahrt in den Berliner Ostbahnhof die Notbremse.

Die beiden Opfer des Paares erlitten leichte Verletzungen. Die Tatverdächtigen flüchteten zunächst vom Bahnsteig, anhand von Personenbeschreibungen und Videoaufzeichnungen nahmen Polizisten die 36-jährige Frau noch im Bahnhofsgebäude fest. Ihr Begleiter stellte sich kurz darauf bei der Bundespolizei. Gegen beide leiteten die Einsatzkräfte Ermittlungsverfahren wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses, Körperverletzung und Beleidigung ein. Tsp

Berlin skurril
Mit einem Fake-Nest Wespen vertreiben. Sieht seltsam aus, was Klaus Helbig in Charlottenburg gegen die Wespenplage gebastelt hat. Vor fremden Nestern sollen die Insekten Respekt haben, hatte er gelesen. "Also schnell gebastelt und der erste Versuch zeigt - es klappt tatsächlich. 70 % weniger Tierchen, die nach kurzem das Weite suchen. Konnte eben fast ungestört essen. Zum Patent frei gegeben."Weitere Bilder anzeigen
1 von 839Foto: Klaus Helbig
17.08.2018 11:44Mit einem Fake-Nest Wespen vertreiben. Sieht seltsam aus, was Klaus Helbig in Charlottenburg gegen die Wespenplage gebastelt hat....

181 Kommentare

Neuester Kommentar