Körperverletzung und Sachbeschädigung : Vermummte werfen Farbkugeln auf Weihnachtsbasar der JVA Tegel

Am Samstag warfen maskierte Personen mit Lack gefüllte Christbaumkugeln auf den Weihnachtsmarkt der JVA Tegel. Eine Frau wurde an Kleidung und Haaren getroffen.

Vermummte haben Farbkugeln auf den Weihnachtsbazar in der JVA Tegel geworfen.
Vermummte haben Farbkugeln auf den Weihnachtsbazar in der JVA Tegel geworfen.Foto: Paul Zinken/dpa

Auf dem Weihnachtsbazar der Justizvollzugsanstalt Tegel kam es am Samstagmittag zu Sachbeschädigungen und einer Körperverletzung. Zeugen berichteten, dass gegen 13.15 Uhr mehrere maskierte Personen auf Fahrrädern am Basar auf dem Vorplatz der JVA vorbeifuhren und dabei mehrere Christbaumkugeln in Richtung des Eingangstores warfen. Eine 29 Jahre alte Besucherin des Marktes wurde von den mit rosafarbenem Lack gefüllten Kugeln an der Kleidung und den Haaren getroffen. Auch wurden abgestellte Fahrräder, Schilder, ein Zaun und der Gehweg mit der Farbe bespritzt und beschädigt.

Die vermummte Fahrradgruppe flüchtete anschließend in Richtung Otisstraße. Die weiteren Ermittlungen übernimmt der Polizeiliche Staatsschutz des Landeskriminalamtes Berlin.

Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) äußerte sich am Sonntagmittag auf Twitter zu der Tat und verurteilte sie. Einen Weihnachtsbasar anzugreifen, bei dem unter anderem auch Holzspielzeug und Weihnachtsgestecke verkauft werden, gehe gar nicht. (Tsp)