zum Hauptinhalt
Krankenwagen mit Blaulicht (Symbolbild).

© dpa

Diebe gehen auf Zeugen los: Mann in U-Bahnhof Spandau mit Gürtel attackiert

Der 31-Jährige beobachtete einen Taschendiebstahl. Als er dazwischenging, attackierten ihn die Diebe mit einem Gürtel.

Im U-Bahnhof Rathaus Spandau wurde am Samstagabend ein 31-Jähriger angegriffen und mit einem Gürtel geschlagen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, beobachtete der Mann gegen 22.45 Uhr einen Taschendiebstahl und ging dazwischen, woraufhin die beiden Täter auf den Zeugen losgingen. Durch die Schläge mit der Gürtelschnalle wurde der Mann am Kopf verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden.

Die beiden Diebe sollen versucht haben, einer Frau auf der Treppe zum U-Bahnhof das Handy zu stehlen. Der 31-Jährige beobachtete den Diebstahl und sprach die Männer an, woraufhin sie ihn anbrüllten und ihn angriffen. In der Bahnhofshalle kam es zu einer Prügelei zwischen den drei Männern.

[245.000 Leute, 1 Newsletter: Den Tagesspiegel-Newsletter für Spandau gibt's hier – voller Debatten, Ideen, Tipps und Terminen: leute.tagesspiegel.de]

Zwischendurch hatte eine Passantin die Polizei alarmiert, die den 25-jährigen und den 27-jährigen Dieb festnahm. Eine Alkoholkontrolle ergab: Beide Männer waren leicht alkoholisiert. Der jüngere hatte 0,3 Promille, der ältere 0,4 Promille Alkohol im Blut. Letzterer soll den Zeugen mit seinem Gürtel geschlagen haben. Beide wurden später wieder frei gelassen. (Tsp)

Zur Startseite

showPaywall:
false
isSubscriber:
true
isPaid:
showPaywallPiano:
false